Restaurierungszentrum Neuenburg


Im Restaurationszentrum kommen sowohl innovative Behandlungsmethoden, die auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse beruhen, als auch handwerkliche Techniken, um das Objekt wieder in einen lagerungs-, ausstellungs- oder gebrauchsfähigen Zustand zu versetzen zum Einsatz. Dabei gehen wir jeweils nach Abstimmung mit dem Auftraggeber vor. Die uns anvertrauten Stücke aus öffentlichen Einrichtungen (Museen) oder Privatbesitz weisen z.T. eine große Materialvielfalt auf, so sind Kombinationen mit Metall, Perlmutt, Elfenbein, Leder, Glas u.a. möglich. Bei differenzierten Fragestellungen kooperieren wir mit entsprechend spezialisierten Fachkollegen bzw. Institutionen.

 

Unsere Tätigkeitsfelder

 

  • Möbel aus bäuerlichem, bürgerlichem, höfischem und kirchlichem Umfeld

 

  • Raumausstattungen, wie Holzböden, Treppen, Decken, Wandverkleidungen, Kirchenausstattungen, Türen und Fenster

 

  • Kunsthandwerkliche Objekte, wie z.B. Bilderrahmen, Spielgerät etc.

 

Unsere Leistungen

 

  • Maßnahmen zur Stabilisierung von Konstruktionsholz bzw. Furnier, wie z.B. das Verleimen von gelösten Verbindungen und das Ergänzen von Ausbrüchen

 

 

  • Rekonstruktion von fehlenden Elementen, wie z.B. Profilleisten, Schnitzereien oder Schubläden

 

  • Behandlung bei Befall mit holzzerstörenden Insekten oder Mikroorganismen (Pilzen)

 

 

  • Konservierung und Restaurierung von transparenten Überzügen (z.B. Schellack-, Wachspolituren), Fassungen (Bemalungen) und Metallauflagen, wie Vergoldungen

 

 

  • Maßnahmen an Metallbeschlägen und mechanischen Funktionen

 

 

  • Technologische Untersuchung, Konzepterstellung und Dokumentation zur Erfassung des Zustands und zur Durchführung der Maßnahmen

 

 

  • Alters- und Materialbestimmung mit Hilfe naturwissenschaftlicher Untersuchungsmethoden, wie z.B. mikroskopische Holzartenbestimmung

 

 

  • Beratung zum sachgerechten Umgang mit dem Objekt etc.