Restauratoren



Dipl.-Restauratorin Anja Hänisch

geb. in Hamburg
verheiratet, 1 Kind

1995-2001    Studium an der Hochschule für angewandte Wissenschaft und

                  Kunst, Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen
                  Studienrichtung: Möbel und Holzobjekte

                  (Fakultät Erhaltung von Kulturgut)

                  Diplomarbeit bei Prof. Dr. Gerdi Maierbacher-Legl, Titel: „Eine spätklassizistische

                  Wandvertäfelung im Schloss Albrechtsberg in Dresden. Überarbeitungsgeschichte

                  der Überzüge und Lösungsansätze zur Präsentation des Raumes“
        
Praktika im Rahmen des Studiums:
            •    Altonaer Museum und Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg
                 (1 Jahr) bei Horst Krause/Lea Botha
            •    Rijksmuseum Amsterdam (6 Monate) bei Paul H.J.C. van Duin

seit 2001 Selbständigkeit in Dresden/Bremen/Neuenburg

 

Auswahl von Restaurierungsprojekten (in Eigenverantwortung bzw. in freier Mitarbeit):

•    28 Möbel und andere Objekte für die Ausstellung „Prachtstücke. Die Möbelsammlung des

      Museumsdorfs“, Schausammlung seit dem 8. Juni 2012 im Museumsdorf Cloppenburg
•    Wandvertäfelung im Empfangszimmer von Otto I. von Griechenland im Oldenburger Schloss,

      Landesmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte Oldenburg
•    Wandvertäfelung des großen Saals im Bremer Konzerthaus „Die Glocke“, Domsheide, Bremen
•    Reinigung, Digitalisierung und Archivierung von 280 Glasplattennegativen mit Fotographien aus

      der Stiftung Werner Müller, Neuenburg, 1. Hälfte 20. Jh.
•    Schwarzer Lackkabinettschrank, Dresden, 18. Jh., Fasanenschlösschen Moritzburg
•    4 elfenbeinbelegte Statuetten-Postamente, Augsburg, 17. Jh., Grassi-Museum Leipzig
•    Konzepterstellung für die Behandlung einer Wandvertäfelung von 1851-54 (Arbeitszimmer des

      Prinzen) im Schloss Albrechtsberg, Dresden
•    Frankfurter Schrank mit vorgelegten Säulen, ca. 1685-1700, Rijksmuseum Amsterdam
•    Tresor mit Holzimitationsmalerei aus dem Dresdner Rathaus, um 1895, Technische Sammlungen

      Dresden